Therapieangebote


Krankengymnastik

Manuelle Therapie

Maitland

Manuelle Lymphdrainage

Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis

   PNF

   Bobath

Klassische Massage

Triggerpunkt

Tape

Elektrotherapie

Ultraschall

Fußreflexzonenmassage

Akupressur

Shiatsu

Ayurveda Massage

Wir können unser Therapieangebot ergänzen mit:

Wärmetherapie

Moor - Heiße Rolle - Heißluft - Wärmepackungen

Eistherapie

 

Hausbesuch

Wenn erforderlich machen wir auch gerne Hausbesuche im näheren Umkreis


Auch finden bei uns in der Praxis Yoga Kurse statt, unter der Leitung von Maria Pitz-Kubik.
Information siehe: www.yoga-und-achtsamkeit.de

 

 

Krankengymnastik

Die Krankengymnastik (Physiotherapie) ist ein Heilverfahren, bei dem durch aktive und passive Maßnahmen gesundheitliche Beschwerden und Schädigungen an der Wirbelsäule und Gelenken gelindert bzw. beseitigt werden.
Die Linderung von Schmerzen und eine Verbesserung von Körperhaltung und Bewegungsabläufen stehen dabei im Vordergrund.

nach oben

 

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie wirkt durch Mobilisationstechniken auf Gelenke der Extremitäten und der Wirbelsäule. Die Hauptindikationen sind Gelenkblockaden und schmerzhafte Bewegungseinschränkungen, die sowohl akut, als auch chronisch sein können.

nach oben

 

Maitland

Maitland ist eine spezielle Form der Manuellen Therapie. Es wurde von einem Australier, Geoffrey D. Maitland, in den 50er Jahren entwickelt.

nach oben

 

Manuelle Lymphdrainage 

Die Lymphdrainage ist eine besondere Form der Massage zum Abtransport von überschüssiger Gewebsflüssigkeit.
Indikationen sind Lymphödeme nach Operationen und Unfällen (sekundäre Ödeme) und Lymphödeme bei Erkrankungen des Lymphgefäßsystems (primäre Lymphödeme).

nach oben

 

PNF

Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation bezieht sich auf das Zusammenspiel von Nerven und Muskulatur. Es wird nicht ein einzelner Muskel, sondern eine Muskelkette beansprucht, um so eine Kräftigung der Muskulatur und einen verbesserten Bewegungsablauf zu erreichen.

Es hilft bei neurologische Erkrankungen wie z.B. bei MS, Parkinson und nach Schlaganfällen, aber auch bei orthopädisch-chirurgischen Krankheitsbildern.

nach oben

 

Bobath

Das Bobath-Konzept ist für Menschen, die eine Schädigung innerhalb des Zentralen Nervensystems erlebt haben, z.B. Schlaganfall.
Die Grundlage des Konzeptes ist die Plastizität des Gehirns, d.h., das Gehirn hat die Möglichkeit trotz einer Schädigung lebenslang zu lernen. Es lernt durch Reize aus der Umgebung und aus dem eigenen Körper.

nach oben

 

Klassische Massage

Die klassische Massage ist eine vom Behandler ausgeführte Technik mit Wirkung auf den Muskel-Sehnen-Apparat.
Sie hat folgende Ziele:

Schmerzlinderung
Durchblutungsförderung
Spannungsregulierung der Muskulatur
Verbesserung des Stoffwechsels

nach oben

 

Triggerpunkt

Triggerpunkte sind schmerzhafte Muskelfaserverdickungen.
Diese Punkte werde mit angemessenem Druck behandelt um die Schmerzen zu lindern.

nach oben

 

Tape

Die Kinesio-Taping-Methode (auch Medi-Taping genannt) wurde Anfang der 70er Jahre von dem japanischem Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase entwickelt. Anders als bei herkömmlichen Bandage- und Tapemethode sollen die geschädigten Strukturen nicht stillgelegt, sondern aktiviert werden. Das Tape ist sehr gut hautverträglich, und durch seine Elastizität werden Bewegungen nicht eingeschränkt sondern unterstützt und begleitet.
Taping verbessert die Muskelfunktion, bringt Schmerzlinderung, unterstützt die Gelenke und fördert den Lymphabfluß.

nach oben

 

Elektrotherapie

Die Elektrotherapie nutzt die Wirkung elektrischer Ströme auf den Organismus. Diese Impulse, die durch auf die Haut geklebte Elektroden ausgelöst werden, lindern Schmerzen, aktivieren Muskeln, verbessern die Nervenfunktion und den Stoffwechsel.

nach oben

 

Ultraschall

Die Ultraschallwellen dringen durch den Körper und bewirken eine Durchblutungsförderung an den härteren Strukturen, wie Sehnen und Bändern. Dadurch entsteht eine Verbesserung des Stoffwechsels und es kommt zur Schmerzreduktion.

nach oben

 

Fußreflexzonenmassage

Fußreflexzonenmassage ist mehr als eine übliche Fußmassage, sie hat außer einer lokalen intensiven Durchblutung des Fußes einen Einfluss auf sämtlich gestörte Organ- und Gewebefunktionen des Menschen. Im Fuß haben alle Bereiche des Menschen ihre Reflexzonen, die mit gezielten Griffen behandelt werden können um die gestörten Energieabläufe wieder zu harmonisieren.

nach oben

 

Akupressur

Bei der Akupressur werden die Akupunkturpunkte der Meridiane mit den Fingern gedrückt oder massiert.

nach oben

 

Shiatsu

Shiatsu ist eine sanfte Fingerdruckmassage aus der Traditionellen japanischen Medizin.
Wie bei Akupunktur oder Qigong arbeitet man dabei mit der Körperenergie (dem Ki), das sich in Leitbahnen durch den Organismus bewegt. Um gesund zu bleiben, muss diese Energie frei und ungehindert fließen können.
Ob bei Kopf-, Gelenk- und Rückenschmerzen oder Erschöpfungszuständen – eine Shiatsu-Behandlung bringt Erleichterung, Schmerzlinderung und verbessert die Beweglichkeit.

nach oben

 

Ayurveda Massage

Ayurveda stammt aus Indien und bedeutet  Die Wissenschaft vom Leben.
Ayurveda dient in erster Linie der Vorbeugung von Krankheiten und der Regeneration, er soll die Gesundheit schützen und Beschwerden lindern. Aber auch Schönheit und Entspannung sollen durch die ayurvedische Kost- und Lebensform profitieren. Es gilt, den Körper zu entgiften und die Balance zwischen Körper und Geist herzustellen bzw. zu bewahren.
Im Ayurveda wird nicht die Krankheit selbst oder ihr Verlauf behandelt, da jeder Mensch anders auf verschiedene Krankheitsfaktoren reagiert, sondern man ist bestrebt, eine Balance in allen Bereichen des Lebens zu erzielen.
Bei der Diagnosestellung spielt die Zuordnung der Menschen zu drei Typen, den Doshas Vata, Pitta und Kapha, eine Rolle. Die Grundkonstitution eines Menschen ist meist eine Mischung dieser drei Doshas, wobei oft ein Teil überwiegt. Sie bleibt lebenslänglich unverändert. Findet eine Verschiebung im körperlichen Gleichgewicht eines Menschen statt, äußert sich dieses durch das Auftreten einer Krankheit.

nach oben

 

 

test